Studien

R&P VVAusweis - Studien

Am 15. Mai 2017 fand erstmals der „Talk im Kranhaus“ statt, exklusiv für die Teilnehmer des Qualitätssicherungsverfahrens „R&P VVAusweis“. Die Veranstaltung möchte den Austausch zwischen Vermögensverwaltern, Fachjournalisten und den Fachexperten von Rödl & Partner befördern und hat in ihrer ersten Auflage die (digitale) Zukunft der Vermögensverwaltung diskutiert, die Gesprächsrunde dazu finden Sie hier. Ferner wurden den R&P VVAusweis-Teilnehmern erste Einblicke, Erfahrungen und Ergebnisse aus den Jahren 2015 und 2016 präsentiert.

Im Rahmen des „Talk im Kranhaus“ werden ab 2018 die Ergebnisse der „R&P VVAusweis“-Studie über die Muster-Vermögensverwaltungsstrategie III MAX 50 (50% Anteil an Investments mit erhöhtem Risiko, z.B. Aktien, bestimmte Alternative Investments) vorgestellt. Die Studie beleuchtet die Jahre 2015, 2016 und 2017 und gibt Einblicke in die Arbeit des Vermögensverwalters und wie er die Vorgaben aus der Anlagerichtlinie heraus umsetzt. Die Studie schafft damit einen einzigartigen Einblick in den Maschinenraum der am R&P VVAusweis teilnehmenden Vermögensverwalter. Außerdem leistet die Studie einen umfassenden Beitrag, vermögensverwalterisches Handwerk eingehend nachzeichnen zu können, losgelöst von oberflächlichen Performancebetrachtungen und vermögensverwalter-internen Auswertungen. Damit unterstützt die „R&P VVAusweis“-Studie Vermögensinhaber und Vermögenstreuhänder gleichermaßen dabei, gegenseitig Verständnis aufzubauen – für die Anforderungen einerseits und für das Handwerk andererseits.

Sollten Sie vorab bereits Interesse an der Zusendung der „R&P VVAusweis“-Studie haben, dann melden Sie sich bei Hanna Görner unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können. . Sie wird Ihr Interesse bzw. Ihre Bestellung sehr gerne aufnehmen und Ihnen die Studie nach Erscheinen umgehend zukommen lassen.