Kurzportrait über Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Die Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA ist eine Kommanditgesellschaft auf Aktien, die seit September 2016 zu 99 % dem Mehrheitseigner der international agierenden chinesischen Beteiligungsgesellschaft Fosun, gehört. Als global agierender und strategisch langfristig orientierter Investor, verfügt Fosun aufgrund Beteiligungen an zahlreichen Banken und Versicherungen über weitreichende Erfahrung im Finanzsektor. Die Privatbank verfügt über sieben Standorte in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz, der Stammsitz ist in Frankfurt am Main. Sie entstand im Jahr 1998 aus der Fusion der beiden traditionsreichen Bankhäuser Bankhaus Gebhard & Hauck“ (Frankfurt am Main) und „Bankhaus Aufhäuser & Scharlach“ (München).


Nachfolgende Tabelle fasst wesentliche Informationen zur Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA stichpunktartig zusammen:



Name und Hauptsitz

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Frankfurt am Main

Art des Unternehmens und Rechtsform

Privatbank

Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA)


Angaben zur Unternehmensgröße

5 Niederlassungen in Deutschland

Ausländische Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in Luxemburg und der Schweiz

530 Mitarbeiter

Bilanzsumme: 3 Mrd. EUR


Gründungsjahr

1796: Bankhaus Gebhard & Hauck (Frankfurt am Main)

1870: Bankhaus Aufhäuser & Scharlach (München)

1998: Fusion zu Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA


Geschäftsbereiche

Kerngeschäftsfelder:

  • Vermögensmanagement

  • Asset Servicing

  • Financial Markets

  • Vermögensberatung

  • Vermögensverwaltung/Depotmanagement

  • Stiftungsmanagement/Stiftungsservices

  • Finanzplanung/Vermögensanlage

  • Family Office

Schwerpunkt Vermögensmanagement:


Selbstverständnis

in der Vermögensverwaltung

Vertrauensvolle, persönliche und ganzheitliche Beratung

Moderner Vermögensverwalter unter den Privatbanken

Systematischer und unabhängiger Investment- und Risikomanagement- prozess mit institutioneller Qualität und prognosefreiem Ansatz

Kombination individuell gestalteter Anlagekonzepte mit den Vorteilen eines großen Investmentteams

Professionelles und emotionsfreies Risikomanagement rund um die Uhr

Konservatives Produktspektrum nach dem Best-Advice-Ansatz sowie faire und transparente Preismodelle

Auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte Betreuung vor Ort durch erfahrene Spezialisten


Stand: 31.12.2016


Die Vermögensverwaltung im Überblick

Nachfolgende Tabelle fasst wesentliche Informationen über die Vermögensverwaltung der Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA stichpunktartig zusammen:



Verwaltetes Vermögen in der Vermögensverwaltung

Vermögensverwaltung und vermögensverwaltende Fonds:

  • 8,5 Mrd. EUR in mandatiertem Geschäft

  • davon 1,5 Mrd. EUR in Vermögensverwaltungsstrategien, mit einer durchschnittliche Mandatsgröße von 2,0 Mio. EUR

Sitz der Vermögensverwaltung

Frankfurt am Main


Kundenbetreuung und Portfoliomanagement

Individuell vereinbarter Turnus der Kontaktaufnahme mit dem direkten Ansprechpartner/Kundenberater

  • Mindestens zwei Strategiegespräche im Jahr zur Überprüfung der gewählten Anlagestrategie

  • Kontaktaufnahme mit Berater jederzeit ad-hoc möglich

  • 24 Portfoliomanager

  • 6 Mitarbeiter aus den Bereichen Research und Strategie-

Operativer Portfoliomanager als weiterer Ansprechpartner

25 bis 30 Spezialmandate (individuelle Vermögensverwaltung) je Portfoliomanager

55 Kundenberater im Vermögensmanagement (deutschlandweit)

Investment-Team mit durchschnittlich 12 Jahren Berufserfahrung:

/Produktentwicklung sowie 4 Mitarbeiter im Risikomanagement

Fluktuation im Portfoliomanagement: 10 % über die letzten 5 Jahre


Berichtswesen

Kundenindividuelles Reporting auf monatlicher, vierteljährlicher, jedoch mindestens halbjährlicher Basis

Nach Datenmenge unterschiedliche Berichtstypen wählbar

Onlinebetrachtung der Portfolien über Kundenportal jederzeit möglich

Sonderberichtwesen:

  • Veröffentlichung von Publikationen in unterschiedlichem Turnus (täglich bis halbjährlich)

  • Hinweis bei Überschreitung bestimmter Verlustschweller


Kosten und Gebühren1<

Konditionsmodelle Vermögensverwaltung (wahlweise):

  • Volumenabhängige All-in-Fee

  • Verringertes Verwaltungshonorar plus Gewinnbeteiligung

Retrozessionen: Auf Wunsch vertragliche Regelung zur jährlichen Ausschüttung eventuell erhaltener Kickbacks

Kundenindividuelle Regelungen im Vertragswerk

Möglichkeit der Aufnahme kundenindividueller Regelungen zur Vermögensverwaltung im Vertragswerk


Stand: 31.12.2016


image

1 Zuzüglich gegebenenfalls anfallender, fremder Kosten (z. B. Porto, Makler- und Börsengebühren, Finanztransaktionssteuer).

Für Informationen zu Kosten und Gebühren in der Individuellen Vermögensverwaltung wird auf Anhang 2 verwiesen.