Halbjahres-/Jahresberichte

R&P VVAusweis - Halbjahres-/Jahresberichte

Der "R&P VVAusweis Halbjahres-/Jahresbericht" ist Grundlage für die Erstellung des "R&P VVAusweis" und wird dem Auftraggeber zur Verfügung gestellt.

Rödl & Partner verfügt über ein leistungsfähiges Kapitalanlagenbuchhaltungssystem, mit dem sämtliche Transaktionen und Geschäftsvorfälle innerhalb der jeweils gewählten Muster-Vermögensverwaltungsstrategie erfasst und verarbeitet werden. Die Kapitalanlagenbuchhaltung ist die Grundlage für die Erstellung des "R&P VVAusweis Halbjahres-/Jahresberichts" und umfasst für jede Muster Vermögensverwaltungsstrategie folgende Leistungen:

1
Fortlaufende Verbuchung sämtlicher Transaktionen (beispielsweise: Buchen der laufenden Käufe/Verkäufe und Erträge, tägliche Kursaktualisierung und Bewertung des Depots, Überprüfung der Plausibilität der Abrechnungskurse, der belasteten Spesen, Quellensteuerabzüge, Valutastellung und Stückzinsberechnung, Feststellen und Nachfordern erkennbar fehlender Belege, Pflege der Stammdaten); regelmäßige Abstimmung des Depots/Cashkonten; Abstimmung der Vermögensaufstellungen per Quartal

2
Analyse und Bewertung der Strategieportfolien zum Berichtsstichtag/Berichtszeitraum (beispielsweise Plausibilitätsprüfungen, Anlagerichtliniencontrolling)

3
Festlegung der Auswertungscharts und der Berichtstypen hinsichtlich Inhalt, Umfang, Layout, Terminus, etc.

4
Erstellung des "R&P VVAusweis Halbjahres-/Jahresberichts" mit folgenden wesentlichen Inhalten:

  • Vermögensanalyse

    • Vermögensbilanz

    • Gewinn- und Verlustrechnung nach Anlageklassen

    • Anlagestruktur

    • Investitionsdauer in Tagen (Anlageklassen)

    • Kapitalbewegungen

    • Renten nach Restlaufzeiten und Bonitäten

    • Aktien nach Branchen und Regionen

    • Kostenstruktur

    • Anzahl der Transaktionen

    • Top Ten/Flop Ten

    • Vermögensaufstellung zum Bewertungsstichtag

  • Renditekennzahlen

    • Ergebnisentwicklung gesamt (geld-/zeitgewichtet)

    • Ergebnisentwicklung nach Anlageklassen

    • Benchmarkvergleich

  • Risikokennzahlen für die Messung des Risikos

    • Volatilität (Schwankungsbreite der Renditen)

    • Maximaler Verlust/Gewinn im Betrachtungszeitraum